Informationen

Wir berichten zuverlässig, fachlich korrekt und umfassend aus allen Bereichen der Sozialversicherung und der Arbeitsverwaltung.

Regelmäßig informieren wir unsere Mitglieder über (fast) alles, was sie von Ihrem Arbeitsbereich wissen sollten. Neben dem GdS-Magazin (mit Gratis-Stellengesuchen für GdS-Mitglieder) gehören zu unseren Informationsmedien die Rundschreibendienste „GdS aktuell“, „GdS extra“ und „GdS spezial“ sowie eine Menge weiterer Sonderdrucke, Tabellen und Broschüren, die ihnen Änderungen im Dienst-, Tarif-, Sozial- und Steuerrecht unverzüglich zur Kenntnis bringen.

Das GdS Magazin – unser bestes Stück!

Fachlich und auf den Punkt gebracht berichtet die Mitgliederzeitschrift der GdS zehn Mal im Jahr aus allen Zweigen der Sozialversicherung und der Arbeitsverwaltung.

Ob Renten- oder Gesundheitsreform, Strukturmaßnahmen der Sozialversicherungsträger, aktuelle Entwicklungen im Dienst- oder Tarifrecht oder die neueste Rechtsprechung im Beamten- und Arbeit-nehmerbereich – die GdS ist am Ball, nicht nur als Beteiligte im Gesetzgebungsverfahren und als Tarifpartnerin bei den Tarifverhand-lungen, sondern mit dem GdS-Magazin immer auch durch laufende Information bis zum einzelnen Mitglied. Dabei befasst sich das GdS-Magazin bevorzugt mit Themen, die die Beschäftigten in der Sozial-versicherung und Arbeitsverwaltung ganz unmittelbar berühren.

Dies entspricht unserem gewerkschaftlichen Selbstverständnis, über die Interessenvertretung in der Politik hinaus eine regelmäßige, kompetente Unterrichtung aller GdS-Mitglieder sicherzustellen. Fast von selbst versteht sich, dass die Berichterstattung aus der „hohen Politik“ im GdS-Magazin abgerundet wird durch Meldungen und Reportagen aus der eigenen Organisation, was unsere Monatszeitschrift noch ein Stück attraktiver macht.

Und das Beste kommt am Schluss: Selbstverständlich haben GdS-Mitglieder einen Bonus, was das GdS-Magazin angeht – für Mitglieder ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten!

Sind Sie an einem kostenlosen Probeexemplar interessiert?

Dann nehmen Sie mit unserer Bundesgeschäftsstelle Kontakt auf!