Jugendseminar mit Argumenten zur Mitgliedergewinnung

Was kann der Nachwuchs für den Nachwuchs tun? Unter diesem Motto stand das Jugendseminar vom 19. bis 21. Juni 2020, bei dem es darum ging, wie man als Mitglied der GdS-Jugend bei der Mitgliedergewinnung argumentieren kann, um die Vorzüge der GdS richtig zu vermarkten und Interessenten für die GdS anzuwerben. Aus den verschiedensten Ecken Deutschlands waren die Teilnehmer ins dbb-Forum Siebengebirge nach Königswinter-Thomasberg angereist, um am Freitagabend spielerisch in die Thematik einsteigen zu können. Zuvor gab es noch ein gemeinsames Abendessen, bei dem erste Bekanntschaften geschlossen werden konnten.

Zum Einstieg in das Seminar unter der Leitung von Tom Kunert aus der GdS-Bundesjugendleitung wählte die erfahrene Referentin Ricarda König eine Vorstellungsrunde der außergewöhnlichen Art. Durch die witzige, entspannte und gleichzeitig auch tiefgründige Methode gelang es, das Eis vollständig zu brechen und eine gute Basis für die Zusammenarbeit zu schaffen. Außerdem wurde das eigene Selbstvertrauen gestärkt, da auch praktische Tipps zur Körpersprache gegeben wurden.

Am Samstag ging es dann nach einem köstlichen Frühstück los mit der Vorstellung der thematischen Schwerpunkte. Zunächst begannen wir, uns ins Gedächtnis zu rufen, was Gewerkschaft für uns bedeutet. Wir haben uns gefragt, wie wir eigentlich zur GdS gekommen sind, was uns wichtig ist, welche Leistungen mir die GdS konkret bietet und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Diese Fragen wurden in Partnerarbeit, aber dennoch von jedem für sich beantwortet und anschließend im Plenum vorgestellt.

Der Austausch unter den Teilnehmern war von Anfang an sehr rege und lebhaft, weshalb die Vorträge immer wieder mit tollen Ergänzungen und Hinweise bereichert wurden und sich ein eindrucksvolles Sammelsurium von Antworten an den Flipcharts sammelte. Da brauchte es eine Zusammenfassung, die in Vierer-Gruppen unter dem Titel „Die 10 stärksten Argumente für die GdS“ chronologisch erfolgte. Hier entstanden tolle und kreative Ideen, um die GdS vorzustellen, wobei auch die Außendarstellung im Social-Media-Bereich mit dem Einfließen von aussagekräftigen Hashtags angesprochen wurde.

Darüber hinaus lag ein Fokus auf den Mehrwerten, die die GdS zu bieten hat. Alle waren sich darin einig, dass man bei der Mitgliedergewinnung trotz des vielfältigen Leistungsangebots immer auf Einwände stößt. Diese wurden abschließend gesammelt und festgehalten, um sie später entkräften zu können. Ein gemeinsames Abendessen inklusive Kaltgetränk rundete den Tag ab.

Am Sonntag wurden die Einwände aufgegriffen und eine Argumentationsstruktur entwickelt, um diese zu widerlegen. Anschließend wurde ein Rollenspiel vorgestellt, wie die Mitgliedergewinnung ablaufen könnte, um gut auf die Einwände vorbereitet zu sein.

Text: Daniel Peetz