GdS-Jugend Schleswig-Holstein im „Chocoversum“

Die Jugendleitung des GdS-Landesverbandes Schleswig-Holstein hatte alle Naschkatzen und Naschkater aufgerufen, ins Schokoladenmuseum nach Hamburg zu kommen und sich dort den Bauch mit Schokolade vollzuschlagen. Mit glänzenden Augen betraten wir schließlich am 29. Juni 2018 das „Chocoversum“ von Hachez.

Schon der Anfang der Führung ließ keine Wünsche offen – wir durften uns reichlich am Schokobrunnen bedienen. Und ja, der war größer als wir! Dank des entsprechenden Blutzuckerspiegels waren wir folgsam und lauschten den vielfältigen Informationen über die Kakaobohne. Zwei mutige Teilnehmer trauten sich, das frische Erzeugnis einer geernteten Kakaofrucht zu probieren, die vor der Verarbeitung nur wenig nach Schokolade schmeckte.

Als uns der Schoko-Experte vorschlug, Kakaobohnen wie die Kakaobauern in Säcken zu Fuß zu schleppen, schlugen wir das Angebot aus. So sah er sich gezwungen, direkt mit uns in die „Kombüse“ zu gehen, damit wir unsere eigenen Schokotafeln kreieren konnten. Von zahlreichen „Toppings“ durften wir dann natürlich vorher probieren, bevor wir die Schokolade damit veredeln konnten. Von Lakritzpulver über Kaffeebohnen, Streuseln, Nüssen und getrocknetem Obst war alles da.

Zufrieden mit unseren Meisterwerken erkundeten wir die einzelnen Produktionsschritte der Schokolade. Anhand von historischen Gerätschaften wurde der Prozess von der Bohne bis zur Verpackung gut veranschaulicht. Selbstverständlich gab es zwischendurch immer wieder Verkostungen für uns. Zum Schluss haben wir glückselig unsere eigenen Schokoladen verpackt und Erinnerungsfotos gemacht. Eines ist klar: Wir werden garantiert wiederkommen!

Text: Valeria Roman & Ann-Kristin Krüger