Zu Fuß auf den Brocken

Am 09.09.2017 haben sich jugendliche Mitglieder der Landesverbände Niedersachsen und Sachsen-Anhalt im Harz zum ersten bundesländerübergreifenden Jugend-Event getroffen. Bereits in der Morgendämmerung trotzten Wanderlustige aus Hannover dem Regen und machten sich auf den Weg ins Harzresort Torfhaus. Aus der anderen Richtung, aber mit dem selben Ziel, reiste die Jugend aus Halle an der Saale und Umgebung an. Der Tourismusort Torfhaus bietet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Brocken. Direkt vor Ort kann man sich im Besucherzentrum über den Nationalpark Harz, seine Besonderheiten und den Wanderwegen zum Brocken informieren und wissenswertes zum Thema Natur erfahren.

Im Wirtshaus der „Bavaria Alm“ begrüßten die Landesjugendleitung aus Niedersachen und der Landesjugendleiter aus Sachsen-Anhalt alle wasserfesten Jugendlichen zum Wandern auf den Brocken mit der GdS-Jugend. Nach einer kurzen Vorstellung aller Anwesenden gab es noch ein „GdS-Proviantpäckchen“ als kleine Wanderhilfe.

Nach der Vorbesprechung bei heißem Kaffee und Kakao packten wir unser Gepäck und starteten unsere Tour auf den Brocken unter strömendem Regen. Auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe, der von hier aus am 10. Dezember 1777 in Begleitung von Förster Degen seine erste Brockenbesteigung hatte, führte uns der Goetheweg über gut ausgebaute Wanderwege vorbei an Brockenmoore und unberührter Natur.

Der anhaltende Dauerregen gab sich alle Mühe, uns die gute Laune während der Wanderung zu vermiesen. Geschafft hat er es bis zum Schluss jedoch nicht! Nach einem kurzen Halt in einer Holzhütte ging es über den Hexenstieg auf den Gipfel des Brocken. Entlang des Harzer Grenzwegs überraschte uns die Brockenbahn, die Teil der Harzer Schmalspurbahnen ist und zeigte uns mit Dampf voraus den richtigen Weg. Unter starkem Wind und Nebel erreichten wir schließlich den Gipfelstein in 1.142m Höhe. Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto und einer ausgedehnten Pause kehrten wir dem höchsten Berg des Harzes den Rücken. Das Durchhaltevermögen unserer hartgesottenen Wanderer wurden auf dem Rückweg aufgrund des Wetterumschwungs doch noch mit ein paar Sonnenstrahlen belohnt. Am späten Nachmittag kehrten wir erneut in der „Bavaria Alm“ ein und beendeten den Tag mit einem deftigen Abendessen, bevor sich alle auf den Heimweg machten.Wir möchten uns erneut bei Euch, unseren wanderfreudigen Mitgliedern der GdS-Jugend bedanken, dass ihr trotz des schlechten Wetters zu einer sehr gelungenen Wanderung beigetragen habt!

Wir freuen uns schon jetzt, einen ebenso schönen und hoffentlich weniger verregneten Tag im nächsten Jahr für Euch planen zu dürfen!

Text: Lara Kruse, Nico Hoppe, Svenja Kuhlenkamp