GdS-Jugend NRW ist „Fit für die GdS“

Ende März 2017 haben sich sieben wissbegierige Jugendliche zu einem zweitägigen Seminar in Bochum getroffen, um durch die Jugendleitung des GdS-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen „Fit für die GdS“ gemacht zu werden.

Die Landesjugendleitung begann mit einer interaktiven Vorstellungsrunde, bei der sich die Teilnehmer mithilfe von Moderationskarten vorstellen sollten. Unter anderem sollten Angaben zur Lieblings-Serie, zum Lieblingsgetränk und zur Frage gemacht werden, wie man zur GdS gestoßen ist. Nachdem sich die Teilnehmer nun kannten, referierte Enrico Ehlert (GdS-Geschäftsstelle West) über den Aufbau, die Struktur und die Gremien der Gewerkschaft. Des Weiteren informierte er die Teilnehmer darüber, was Gewerkschaftern auf der Arbeit erlaubt ist.

Bevor die Teilnehmer zum Abschluss des ersten Tages zum Abendprogramm mit Burgern und Cocktails übergingen, standen die Leistungen der GdS auf der Agenda. In einem Brainstorming wurden die bekannten Mitgliedsleistungen gesammelt und anschließend durch die Landesjugendleitung ergänzt.
Am nächsten Morgen konnte das Plenum mit Markus Klügel den Bildungsreferenten und Geschäftsstellenleiter der dbb jugend nrw begrüßen. Neben allgemeinen Informationen zur dbb-Jugend berichtete er von der Kampagne „Gefahrenzone öffentlicher Dienst“, für die die dbb jugend nrw mit dem Politik-Award ausgezeichnet wurde (weitere Informationen unter „www.angegriffen.info“).

Im Anschluss stellte die Landesjugendleitung ihre Arbeit vor und berichtete von ihren bereits durchgeführten Aktivitäten. Natürlich wurde auch die Planung für das aktuelle Jahr vorgestellt. So geht es zum Beispiel im Juli zum mittlerweile traditionellen Ausflug ins Phantasialand, während mit der Skihalle Neuss im November eine neue Attraktion auf dem Programm steht.

Als Nächstes stellte Friedhelm Thomas (DSTG) vom Vorsorgewerk des dbb die „dbb-Vorteilswelt“ vor. Die vielfältigen Rabatte und Angebote stellen einen echten Vorteil für Mitglieder der GdS (und natürlich auch der anderer Fachgewerkschaften im dbb) dar. Zum Abschluss des Seminares wurden in Kleingruppen Ideen zur Mitgliederwerbung, Werbemitteln und gewünschten Aktionen erarbeitet und vorgestellt.

Alle Teilnehmer konnten viel über die GdS erfahren und waren sich bei der Verabschiedung einig, dass es ein gelungenes Seminar war, das auch im nächsten Jahr wieder angeboten werden soll.